AG KLIMAWANDEL UND THEATER

17-SEP / 10:30 UHR / IASS POTSDAM
KLIMA UND ERNÄHRUNG
Was bei uns auf den Teller kommt, hat einen großen Einfluss auf Umwelt, Klima und Artenvielfalt. Doch beim Thema Ernährung geht es nicht nur um Essgewohnheiten. Hitzewellen, Missernten und Kriege belasten die Nahrungsversorgung und Lebensräume – in der Folge verschärfen sich Ernährungskrisen, die unsere globale Solidarität fordern. Gemeinsam mit Expert*innen beleuchten wir in der AG Klimawandel und Theater die Zusammenhänge von Klima und Ernährung, diskutieren Zukunftsszenarien und Spielräume. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem IASS Potsdam – Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung statt, das zur Diskussion und Vernetzung in seine Räume einlädt. Ob mit oder ohne Vorkenntnisse – seien Sie herzlich eingeladen!
REFERENT*INNEN
Hermann Lotze-Campen, Leiter der Abteilung "Klimaresilienz" am PIK sowie Forschungsprofessor für Nachhaltige Landnutzung und Klimawandel an der HU Berlin

Sonja Stummerer, Architektin und "Food Philosophin", die internationale Eat-Art Performances inszeniert und mit Martin Hablesreiter als Künstlerduo "Honey & Bunny" das Design von Essen erforscht

Christian Tschirner, Dramaturg, Autor und Theaterregisseur, der mit dem Festivalkonzept "ReEDOcation" (Januar & Oktober 2022) die Idee von Kunst als "freiwillige Umerziehung" durchspielt und Fortschrittserzählungen untersucht

Im Anschluss wollen wir in einem Open Space-Format die Impulse gemeinsam diskutieren und im Hinblick auf mögliche Formate und Projekte weiterentwickeln. Eine Mittagspause ist eingeplant und für das leibliche Wohl gesorgt.


Eintritt frei