Früh-Stücke

9-JAN / 11 UHR
Früh-Stücke
Einblicke in unsere Neuproduktionen „Good. Better. Greta.“ und „Michael Kohlhaas“
Lassen Sie sich in unserem lichtdurchfluteten Glasfoyer zum Besuch zweier Inszenierungen inspirieren, deren Premieren derzeit in Vorbereitung sind. Team und Ensemble von „Good. Better. Greta.“ sprechen über die Stückentwicklung und berichten von ihrer theatralen Auseinandersetzung mit der Ikone Greta Thunberg und ihrem Kampf gegen den Klimawandel. Kleists berühmter Protagonist Michael Kohlhaas wiederum kämpft vor allem um Gerechtigkeit angesichts von staatlicher Willkür, eskalierender Gewalt und der „gebrechlichen Einrichtung der Welt“. Über Kleist und die Begegnung mit diesem berühmten Stoff unterhält sich Dramaturg Christopher Hanf mit Regisseur Christoph Mehler sowie den Schauspieler*innen Jörg Dathe, Arne Lenk und Kristin Muthwill.

Anmeldung über die Theaterkasse.
27-FEB / 11 UHR
FRÜH-STÜCKE
zu den Premieren „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ und „Die Lage“
Zwei gegensätzliche Paare treffen in dem berühmten Stück „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ des Amerikaners Edward Albee aufeinander. Worum bei dem spätnächtlichen Kennenlernen eigentlich gerungen wird, darüber denken Regisseur Moritz Peters, Bühnenbildner Juan León, die Ensemblemitglieder Bettina Riebesel und René Schwittay gemeinsam mit Dramaturgin Bettina Jantzen nach. – „Die Lage“ von Thomas Melle fasst die schwierige Situation auf dem deutschen Wohnungsmarkt treffend und überspitzt zusammen. Mit der Regisseurin Elina Finkel, dem Bühnen- und Kostümbildner Ric Schachtebeck sowie mit den Schauspieler*innen Mascha Schneider und Hannes Schumacher spricht Dramaturgin Alexandra Engelmann über die Stückhintergründe und das Inszenierungskonzept.

TERMINE

https://www.hansottotheater.de/ Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

11:00 Glasfoyer Großes Haus
Eintritt frei