Scobel fragt: Aufbruch – Migration und Transformation?

Der Fernsehmoderator Gert Scobel im Gespräch mit Hatice Akyün und Jochen Oltmer
In unserer neuen Reihe kommt der Journalist, Philosoph und Fernsehmoderator Gert Scobel mit wechselnden Experten ins Gespräch. Ausgehend von Fragen, die durch Inszenierungen unseres Spielplans aufgeworfen werden, diskutieren die Podiumsteilnehmer über zentrale Themen unserer Gegenwart. Der Ort dafür ist– die Bühne. Dort, wo sonst die Schauspieler agieren, inmitten der Maschinerie des Theaters, sitzen die Besucher gemeinsam mit Gert Scobel und seinen Gästen, um zu verfolgen, wie Gedanken, Erfahrungen und Erkenntnisse ausgetauscht werden, die in weiterführende Einsichten münden könnten.

Dieses Mal geht es um die Themen Flucht und Migration. Betrachtet man aktuelle Zahlen, könnte man fast den Eindruck haben, unsere Welt befinde sich im Aufbruch. Flucht und Migration scheinen geradezu ein Signum unserer Zeit zu sein. Die Auseinandersetzung mit diesen Phänomenen lässt Emotionen hochgehen und droht unsere Gesellschaft zu spalten. Warum ist das so? Denn eigentlich gehören Wanderbewegungen sowie die Flucht vor Naturkatastrophen,Kriegen und Gewalt von Anfang an selbstverständlich zur Menschheitsgeschichte. Es stellen sich viele Fragen: Was bedeutet es, die Heimat hinter sich zu lassen und in einem anderen Land anzukommen? Welche Folgen hat der Weggang der Menschen für ihre Herkunftsländer? Welche Chancen und Risiken ergeben sich für migrantisch geprägte Gesellschaften, wenn unterschiedliche kulturelle, moralische, religiöse und politische Vorstellungen und Traditionen aufeinandertreffen?

Ein Gespräch mit der bekannten Journalistin und Autorin Hatice Akyün und dem renommierten Migrationsforscher Jochen Oltmer.

in Zusammenarbeit mit / präsentiert von
22-JAN / 19-MÄRZ / 7-MAI 2019

Termine

https://www.hansottotheater.de/ Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

19:00 - 20:30 Großes Haus
Karten