Francesco Wilking

Francesco Wilking und Moritz Krämer kommen beide aus dem tiefsten Süden, sind vier Stationen Bummelzug auseinander aufgewachsen, liefen sich aber 2010 in Berlin zum ersten Mal über den Weg, mochten sich prompt und wurden bald von einem gemeinsamen Freund dazu gedrängt, sich in Dresden zusammen auf eine Bühne zu stellen. Kurz darauf erfanden sie Die Höchste Eisenbahn, die Band, in der sie seitdem schreiben und singen. Moritz hat schon in Stuttgart, Bremen und Berlin Musik am Theater gemacht, und für "Leonce und Lena“ am Staatstheater Braunschweig entstand erstmals gemeinsam eine Musikkomposition für ein Theaterstück. Am Hans Otto Theater waren die beiden Musiker an der Uraufführung "Gehen oder Der zweite April" beteiligt. Mit ihrer Band Die Höchste Eisenbahn haben sie im August 2019 ihr neues, von der Pressehochgelobtes Album "Ich glaub dir alles" herausgebracht.