Rita Herzog

Rita Herzog ist in der Bachstadt Köthen aufgewachsen. Die Pianistin und Cembalistin lernte ihr Handwerk an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und ist seit 1988 als Solo-Repetitorin am Hans Otto Theater engagiert. Das Potsdamer Musiktheater ist ihre musikalische Heimat. Als Spezialistin für die Interpretation und Aufführungspraxis von Barock und Frühklassik gilt ihr besonderes Interesse der Oper und Bühnenmusik des 17. und 18. Jahrhunderts. Bei den Musiktheater-Produktionen der Potsdamer Winteroper wie der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci wird sie regelmäßig für den Hammerklavier- und Cembalo-Part verpflichtet und gastierte als kreative Rezitativgestalterin u.a. auch in Stuttgart, Bayreuth, Wien, Hamburg und an der Komischen Oper Berlin. Vielfältig ist ihre Mitwirkung in Konzerten der Kammerakademie Potsdam sowie die Arbeit im kammermusikalischen Bereich mit Gesangssolisten und Schauspielern. Sie wirkte mehrfach in Kindertheaterstücken unter der Regie von Marita Erxleben als Live-Musikerin mit und ist ständige künstlerische Partnerin der Matineen-Reihe „Märkische Leselust“ unter Leitung von Hans-Jochen Röhrig.

Stücke und Termine

von Finn-Ole Heinrich und Dita Zipfel
Musikalische Einstudierung
Komödie von Carlo Goldoni
Neufassung von Martin Heckmanns
Arrangements und musikalische Einstudierung
https://www.hansottotheater.de/ Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

20:00 - 21:20 Sommerbühne am Tiefen See
Karten
https://www.hansottotheater.de/ Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

20:00 - 21:20 Sommerbühne am Tiefen See
Karten
https://www.hansottotheater.de/ Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

15:00 - 16:20 Sommerbühne am Tiefen See
Karten
https://www.hansottotheater.de/ Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

20:00 - 21:20 Sommerbühne am Tiefen See
Karten
https://www.hansottotheater.de/ Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

18:00 - 19:20 Sommerbühne am Tiefen See
Karten
Musical – Buch von Joe Masteroff / Gesangstexte von Fred Ebb / Musik von John Kander
Musikalische Einstudierung