Oskar Johann Mayböck

Der Musiker und Sound-Künstler Oskar Johann Mayböck wurde 1991 in Österreich geboren. Er studierte Philosophie an der Universität Wien, und absolvierte den Masterstudiengang „Sound Studies and Sonic Arts“ an der Universität der Künste Berlin. Ab 2014 unternahm er Live-Performances als Oskar May und Ånsgar und ist Gründungsmitglied des Kollektivs "Philosophy Unbound", welches eine offene Bühne für nicht-akademische, performative Philosophie bietet. Neben den regelmäßig organisierten Abenden in Wien und Berlin, konnte im März 2018 in Zusammenarbeit mit der Jawaharlal Nehru University ein Abend in Neu-Delhi veranstaltet werden. Er kreierte Soundtracks und Klangkonzeptionen zu Kurzfilmen, Performances, Audio/Video-Installationen und für das Theater. Unter anderem mehrfach für Inszenierungen am bat-Studiotheater der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, sowie am Theater Münster, oder am Theater Heidelberg. 2016 veröffentlichte er sein Debutalbum "The Lane" bei Gully Havoc (Berlin) als Oskar May. 2021 erschien sein Album "Donkey Liturgy" bei Ashida Park (Wien) als Ånsgar.

STÜCKE UND TERMINE