Miguel Jachmann

Miguel Jachmann wurde in Düsseldorf geboren und absolvierte von 2016 bis 2020 ein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Während der Studienzeit war er als Gast in verschiedenen Produktionen am Thalia Theater und auf Kampnagel zu sehen. Er arbeitete dabei mit Regisseur*innen wie Nils-Peter Rudolph, Rieke Süßkow und Rüdiger Pape. Mit dem Abschlussstück „Danke, Deutschland“ (Regie: Dor Aloni) wurde er 2020 zum Körber Studio Junge Regie eingeladen. Sein Jahrgang gewann beim Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielstudierender mit dem Stück „Besiegt am Feld des Lebens“ (Regie: Jörg Pohl) den Ensemble- und Publikumspreis. Von 2020 bis 2023 war Miguel Jachmann festes Ensemblemitglied am Theater Konstanz und arbeitete hier u.a. mit den Regisseur*innen Franziska Autzen, Schirin Khodadadian, Franziska Stuhr, Kristo Šagor und Christina Rast zusammen. Gemeinsam mit Susanne Frieling und Hannah Stollmayer entstand 2022 die Stückentwicklung „KARL!“, die zu den Baden-Württembergischen Theatertagen eingeladen wurde und beim Solo-Festival „Monospektakel“ in Reutlingen den Jurypreis gewann.Seit 2023 arbeitet Miguel Jachmann freischaffend. „Wie Schnuppen von den Augen“ ist seine erste Arbeit am Hans Otto Theater.

https://www.hansottotheater.de/ Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

15:00 Reithalle
9+
Karten
https://www.hansottotheater.de/ Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

9:00 + 11:00 Reithalle
9+
https://www.hansottotheater.de/ Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

9:00 + 11:00 Reithalle
9+
https://www.hansottotheater.de/ Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

15:00 Reithalle
9+
Karten
https://www.hansottotheater.de/ Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

9:00 + 11:00 Reithalle
9+