Bettina Jantzen

Bettina Jantzen, 1969 geboren, wuchs in Dresden und Cottbus auf. Sie studierte von 1989 bis 1995 Theaterwissenschaft und Erziehungswissenschaft/Sozialpädagogik an der Theaterhochschule „Hans Otto" Leipzig sowie an der Universität Leipzig. In dieser Zeit leitete sie auch theaterpädagogische Projekte, spielte am Poetischen Theater sowie in der INSELbühne und war Gastdramaturgin am Theater der Jungen Welt. 1995 begann sie ihr Engagement als Dramaturgin am Staatstheater Cottbus unter der Intendanz von Christoph Schroth, wo sie seitdem mit zahlreichen Regisseur*innen zusammenarbeitete u.a. mit der heutigen Intendantin des Hans Otto Theaters. 2005 bis 2018 war sie 1. Schauspieldramaturgin am Staatstheater Cottbus. Seit 2008 entwickelte sich eine intensive Zusammenarbeit mit Regisseur und Schauspieldirektor Mario Holetzeck. Es entstanden verschiedene Uraufführungen und Großprojekte des Schauspiels, bei denen sie die Gesamtleitung hatte. Ab 2007 übernahm sie regelmäßig Lehraufträge im Studiengang „Soziale Arbeit“ an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. Seit der Spielzeit 2018/19 ist sie Chefdramaturgin am Hans Otto Theater.