Ekat Cordes

Ekat Cordes arbeitet seit 2010 als freier Regisseur und Autor. Er studierte Germanistik und Soziologie an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg. Während seines Studiums übernahm er die Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Oldenburger Universitätstheaters und leitete Improvisationskurse an der Universität. 2005 gewann er den ersten Preis beim deutsch-österreichisch-schweizerischen Impro Cup in Berlin mit der Improvisationstheatergruppe Weideglück. Am Oldenburgischen Staatstheater arbeitete er zwischen 2006 und 2010 an freien Projekten als Autor und Regisseur ("Struwwelpeter – We Don't Need No Education", "Sex Cells", "You MAST love me" u. a.). Außerdem war er als Regieassistent tätig. Ekat Cordes arbeitete u. a. am Maxim Gorki Theater, am Stadttheater Pforzheim, an der Landesbühne Niedersachsen Nord, am Badischen Staatstheater Karlsruhe, am Theater und Orchester Heidelberg, am Hans Otto Theater, am Jungen Theater Heidelberg, am Theater Erlangen, am Staatstheater Mainz, am Theater an der Parkaue, am Theater Ulm und am Theater Ingolstadt. Seit vielen Jahren arbeitet er mit der Bühnen- und Kostümbildnerin Anike Sedello sowie der Kostümbildnerin Dinah Ehm zusammen. Seit 2011 lebt Cordes in Berlin.
www.ekat-cordes.de