Die Bürgerbühne macht weiter!

Die Aktiven der Bürgerbühne bringen vielfältigste Lebenserfahrungen mit. Sie sind zwischen 18 und 76 Jahre alt, befinden sich in der Ausbildung, sind arbeitslos, freischaffend oder in Vollzeit beschäftigt. Etwa ein Drittel ist bereits im so genannten Ruhestand. Manche der Gruppe sind noch nie aktiv mit Theater in Berührung gekommen, andere wiederum ganz intensiv. Was alle vereint: Sie erobern die Bretter, die die Welt bedeuten, indem sie sich einbringen, einmischen und öffentlich positionieren. Ziel ist es, gemeinsam einen Ort der Teilhabe zu schaffen, in dem es um die Auseinandersetzung mit unserer Gesellschaft, Europa und einer globalisierten Welt geht.
Die erste Inszenierung der Bürgerbühne, „Das offene Mehr“, musste aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. In der Hoffnung, dass es bald wieder möglich ist, sich in einem Raum zu begegnen und zu proben, soll dieses Projekt nun weiterentwickelt werden und im April 2021 Premiere haben. Inzwischen ist das Produktionsteam auch während der Kontaktsperre kreativ gewesen: Texte, Videos und Podcasts, die speziell in dieser Zeit entstanden sind, wurden im BürgerBühnenBlog veröffentlicht.
Nun aber erwarten wir den unmittelbaren Austausch mit unserem künftigen Publikum: Denn was uns Menschen ausmacht, ist vor allem das soziale Miteinander.

DAS OFFENE MEHR

Stückentwicklung der Bürgerbühne

Das menschliche Zusammenspiel ist mit der Corona-Pandemie auf den Prüfstand gekommen, weltweit. Ein Moment des Schocks, des Innehaltens, der alte und neue Fragen aufwirft. Was ist wirklich wichtig im Leben? Wieviel Staat und wieviel individuelle Freiheit wollen bzw. brauchen wir? Welche Werte und Regeln sollten unser Denken und Handeln zukünftig bestimmen, auch im Dialog der Kulturen? Schotten wir uns ab oder bringt uns die Krise ein Mehr an Offenheit? Ausgangspunkt für die Inszenierungsarbeit sind die Geschichten und Erfahrungen der Teilnehmenden sowie das in der letzten Spielzeit generierte Material rund um eine Offene Gesellschaft.

REGIE Manuela Gerlach CO-REGIE Oliver Toktasch
BÜHNE & KOSTÜME Matthias Müller
VERSCHOBEN AUS 2019/20
PREMIERE APR 2021 / REITHALLE BOX
Kontakt und Information
Manuela Gerlach
E-Mail buergerbuehne@hansottotheater.de
Telefon 0331 9811-160

Wir danken dem Förderkreis des Theaters der Landeshauptstadt Potsdam – Hans Otto Theater e.V. sowie der Investitionsbank des Landes Brandenburg für die Unterstützung.