Bürgerbühne

GEMEINSAM STATT EINSAM

Unter dem Motto GEMEINSAM STATT EINSAM laden wir auch in dieser Theatersaison dazu ein, sich im Austausch miteinander und im Zusammenspiel neu zu entdecken und zu erfinden. Es geht darum, Freiräume, neue Sichtweisen und Handlungsmöglichkeiten zu suchen, zu entwickeln und zu erproben. Und es geht darum, aktiv am „KulturLeben“ in Potsdam teilzuhaben. So ist beispielsweise geplant, die Kooperation mit dem Bürgerhaus am Schlaatz fortzuführen und auszubauen. Nicht zuletzt wollen wir mit Blick auf Deutschland, Europa und die Welt den drängenden Fragen unserer Zeit aus ganz unterschiedlichen Perspektiven auf den Grund gehen.
Das schaffen wir nur GEMEINSAM, NICHT EINSAM!

MANUELA GERLACH
LEITERIN BÜRGERBÜHNE

ANMELDUNG BEI MANUELA GERLACH
m.gerlach@hansottotheater.de
0331 9811-160
DAS PROGRAMM DER BÜRGERBÜHNE RICHTET SICH AN MENSCHEN AB 16 JAHRE.
TRAILER BÜRGERBÜHNE
KONZEPT Oliver Toktasch SCHNITT Nanda Gamarra

Programm der Bürgerbühne

KINDER DER FINSTERNIS
Workshop-Reihe zur Inszenierung „Kinder der Sonne

Was treibt die „Kinder der Finsternis“ an? Ziel der Workshop-Reihe ist es zunächst, mit theatralen Mitteln, wie beispielsweise der Psychologischen Gebärde von Michael A. Tschechow, diese Frage zu erforschen. Im zweiten Schritt geht es darum, Vorgänge und Bilder von Wut, Hass und Gewalt zu kreieren.

Denn die Spielaufgabe besteht darin, in der Inszenierung, die im September 2022 in der Regie von Bettina Jahnke Premiere haben wird, eine Gruppe von Menschen darzustellen, die sich in einer Eskalationsspirale befindet. Der ausgemachte Feind, den sie mit allen Mitteln bekämpfen wollen, ist für sie der Wissenschaftler Protassow und die ihn umgebende „Elite“. Wer hat Lust, sich dieser Herausforderung zu stellen?

ANMELDUNG BIS 31.05.2022
START DER WORKSHOP-REIHE JUNI 2022
LEitung
Manuela Gerlach
ICH …
Eine Produktion der Bürgerbühne

Ich liebe. Ich hasse. Ich brauche Essen und Trinken, Kleidung und ein Dach über dem Kopf. Ich fühle mich einsam. Ich habe Angst vor Gewalt und Krieg. Ich bin glücklich. Ich sehne mich nach Anerkennung. Ich bin verletzlich. Ich hoffe auf bessere Zeiten. Ich fühle mich überfordert. Ich will leben. Ähnliche Sätze können alle Menschen formulieren. Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff der Identität? Was macht mich einzigartig? Wer bin ich? Und wer bist du? Ergeht es dir wie mir? Was trennt uns? Was haben wir gemeinsam? Gibt es ein Wir? Können wir uns offen begegnen und berühren? Oder kreisen wir in Wirklichkeit nur um uns selbst, und unser Gegenüber dient lediglich als Spiegel, Projektionsfläche und Objekt für Funktionalisierungen?

Diesen komplexen Themen werden wir uns durch Recherche, aber auch mit Methoden des kreativen Schreibens sowie mit performativen und theatralen Mitteln nähern.

ANMELDUNG 1. - 30.09.2022
PROBENSTART OKTOBER 2022
PREMIERE FRÜHJAHR 2023
REGIE
Manuela Gerlach
SUPERHELD(IN)
Eine Produktion des Jugendclubs

Die Welt steht still. Das Virus produziert Varianten. Immer neue Wellen plagen die Menschheit. Klimawandel, die Menschen spielen verrückt. Die Konsequenzen sind immens. Eingesperrt und ohne Kontakt. Familie und Staat. Digitale Realität als einzige Möglichkeit zu entfliehen. Hier erschaffe ich mich.

In Zeiten globaler Krisen entsteht ein starkes Bedürfnis nach Helden. Eine Superheldin. Ein Superheld. Superpower, um die Welt zu retten. Oder sind es die kleinen Heldentaten, die unsere Gesellschaft zusammenhalten? Wer ist dein Held? Wer ist deine Heldin?

Wir möchten im Jugendclub dich und deine(n) ultimative(n) Superheld(in) auf die Bühne bringen.

ANMELDUNG 1. - 31.10.2022
PROBENSTART NOVEMBER 2022
PREMIERE HERBST 2023

ANMELDUNG per Mail an: theaterpaedagogik@hansottotheater.de
REGIE
OLIVER TOKTASCH
KÜNSTLERISCHE MITARBEIT
HANNES SCHUMACHER