DIE DINGE DES LEBENS

Marion Brasch im Gespräch mit...
Worüber spricht man mit einem fremden Menschen, den man besser kennenlernen möchte? Meist über Unverfängliches: Welche Filme magst du, welche Musik hörst du, was liest du so? Hinter den Antworten stecken Geschichten, und diese Geschichten erzählen oft mehr und anderes über ein Leben, als es die Chronologie einer Biografie tut. Und so lädt Marion Brasch ihre Gäste – bekannte Gesichter aus Kunst, Kultur oder Gesellschaft – dazu ein, eine Lieblingsplatte, einen Lieblingsfilm und ein Lieblingsbuch mitzubringen und darüber überraschende Einblicke in Prägungen und Denkweisen zu eröffnen. Auf diese Weise entsteht ein offener, unterhaltsamer Austausch über Geschichten, die das Leben schreibt. Unsere beliebte Reihe mit der Radiomoderatorin und Buchautorin Marion Brasch geht in ihre vierte Runde. Nach den anregenden Abenden mit Dani Levy, Jutta Wachowiak, Fritzi Haberlandt, Jörg Thadeusz, Florian Illies, Jördis Triebel, Andreas Dresen und Jürgen Kuttner in den vergangenen Spielzeiten erwarten Sie auch in der neuen Saison wieder interessante Gäste.

21-MÄRZ / 19:30 UHR / REITHALLE
Marion Brasch im Gespräch mit Matthias Brandt
Matthias Brandt, geboren 1961 in West-Berlin, gehört zu den prägenden deutschen Schauspielerpersönlichkeiten unserer Zeit. Nach seinem Studium war er Teil verschiedener Theaterensembles, zuletzt an den Schauspielhäusern Zürich und Bochum. Seit 2000 arbeitet er vornehmlich vor der Kamera und hat bereits in über 80 Film- und TV-Produktionen mitgewirkt. Dafür erhielt er zahlreiche Preise, u. a. den Adolf-Grimme-Preis, die Goldene Kamera und den Deutschen Filmpreis. Als Sprecher wurde er zweimal mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet. Zu seinen bekanntesten Rollen gehören der Münchner Kommissar Hanns von Meuffels aus der Krimi-Reihe „Polizeiruf 110“ und August Benda aus „Babylon Berlin“. Auch als Autor sorgte Brandt für breite Aufmerksamkeit: 2016 erschien sein Buchdebüt, der autobiografisch grundierte Kurzgeschichtenband „Raumpatrouille“, 2019 sein Romandebüt „Blackbird“. Matthias Brandt wohnt in Kleinmachnow.
VERSCHOBEN AUF 19-APR / 19:30 UHR / REITHALLE
Marion Brasch im Gespräch mit Dirk Lowtzow
Zu Gast in Marion Braschs unterhaltsamer wie spielerisch-nachdenklicher Gesprächsreihe ist diesmal der Sänger, Gitarrist und Songwriter Dirk von Lowtzow. Geboren 1971 in Offenburg, gründete er 1993 in Hamburg zusammen mit Arne Zank und Jan Müller die Indie-Rockband Tocotronic. Mit intelligenten, Herz und Verstand treffenden Texten und Songs wie „Ich möchte Teil einer Jugendbewegung sein“ oder „Pure Vernunft darf niemals siegen“ reflektierten sie das Lebensgefühl einer Generation und sind aus der jüngeren deutschen Popgeschichte nicht wegzudenken. Seit 1995 erschienen 13 Tocotronic-Alben, zuletzt 2022 „Nie wieder Krieg“. Dirk von Lowtzow, der sich gegen Demokratiefeindlichkeit und Antisemitismus engagiert, ist außerdem als Kunstkritiker aktiv, komponiert Filmmusiken und wirkt bei Hörspielproduktionen mit. Auch als Buchautor sorgte er für Aufsehen: Im März 2023 erschien sein hoch gelobter Tagebuchroman „Ich tauche auf.“ Zuvor veröffentlichte er „Aus dem Dachsbau", eine Sammlung autobiografischer Texte.
21-MÄRZ-2024 / 19-APR-2024 / REITHALLE

TERMINE

https://www.hansottotheater.de/ Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

19:30 Reithalle
Ausverkauft
https://www.hansottotheater.de/ Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

19:30 Reithalle
Karten

ZUM NACHHÖREN

Folge 1
Die Dinge des Lebens
Marion Brasch im Gespräch mit Dani Levy
Den Podcast können Sie außerdem bei Spotify und einigen anderen Anbietern anhören.
Folge 2
Die Dinge des Lebens
Marion Brasch im Gespräch mit Jördis Triebel
Folge 3
DIE DINGE DES LEBENS
Marion Brasch im Gespräch mit Jürgen Kuttner
Folge 4
DIE DINGE DES LEBENS
Marion Brasch im Gespräch mit Adriana Altaras
Folge 5
DIE DINGE DES LEBENS
Marion Brasch im Gespräch mit Jörg Hartmann