Arianna Fantin

Arianna Fantin, geboren 1986 in Bologna, Italien, arbeitet seit mehreren Jahren in Berlin sowie europaweit als Kostümbildnerin für Theater, Tanz und zuletzt auch an der Oper. Sie studierte Bühnen- und Kostümbild zunächst in Italien und später an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, wo sie ihr Studium 2012 abschloss. Schon während des Studiums entwarf sie Kostüme für verschiedene Projekte, arbeitete als Assistentin für das Berliner Modelabel „Maiami“ und war als Textil-Künstlerin mit Solo- und Gruppenausstellungen in Italien und in Berlin präsent. Nach dem Studium arbeitete sie zwei Jahre als Kostümassistentin an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin.

Seit 2016 ist die in Berlin wohnende Arianna Fantin freiberuflich als Kostümbildnerin tätig. Sie arbeitet zusammen mit verschiedenen Choreograf*innen – u.a. mit Renate Graziadei (Laborgras, Berlin), David Hernandez und Sasha Waltz (als Assistentin des Kostümbildners Bernd Skodzig) – sowie an Theaterhäusern wie dem Hans Otto Theater Potsdam, der Schaubühne am Lehniner Platz, dem Schauspielhaus Essen, dem Schauspiel Köln, dem Theater an der Ruhr mit verschiedenen Regisseuren, u.a. mit Moritz Peters, Peter Kleinert und Rafat Alzakout. 2022 entwarf sie die Kostüme für die Produktion „La Traviata“ an der Opera de Limoges in der Regie von Chloe Lechat.