Manuela Gerlach

Manuela Gerlach, 1963 in Bremen geboren, studierte Pädagogik, Psychologie, Soziologie und Theaterpädagogik. Sie absolvierte Zusatzqualifikationen in den Bereichen Theater, Tanz und Musik. 1987 bis 1988 Auslandsaufenthalt in den Niederlanden und Veröffentlichung „Kinder- en Jeugdtheater“. Seit 1994 ist sie als Theaterpädagogin am Hans Otto Theater engagiert und baute in wechselnden Teams das Junge Theater auf. Mit Beginn des Engagements leitete sie den Jugendclub HOT und von 1995 bis 1998 die Internationalen Jugendtheaterbegegnungen. Gastspielreisen führten sie in die USA,  nach Italien, Spanien und Polen. Sie war Regisseurin vieler Jugendclub-Produktionen, mit denen sie z.B. an den „Internationalen JugendTheaterTagen Salzburg“, dem „Theatertreffen der Jugend in Berlin“ und dem Bundestreffen „Jugendclubs an Theatern“ teilnahm. Bei letzterem Festival war sie von 2009 bis 2012 Jurorin. Seit 2017 ist sie Coach für das „Schultheater der Länder“. Außerdem leitet sie seit 1996 das TamiDos-Programm für taube Menschen, welches 2012 für den BKM-Preis des Staatsministeriums für Kultur und Medien nominiert wurde. 2016 Nominierung für den MIXED UP-Preis durch das Bundesjugendministerium und die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. für ein Inszenierungsprojekt mit Geflüchteten. Außerdem erhielt Manuela Gerlach folgende Auszeichnungen: „Deutscher Jugendtheaterpreis 2002“, „Brüder Grimm Preis 2003“, „Neuer Hans-Otto-Preis 2006“.