Sommer-Open-Air

In der Herberge der schönen Mirandolina sind immer alle Zimmer ausgebucht. Die Männer umschwirren die Wirtin wie die Motten das Licht und übertrumpfen einander in Gunstbeweisen für sie ...
Das Sommertheater unter dem aufgehenden Mond ist bis zum 5. Juli im Gasometer am Neuen Theater zu sehen.

Heute

10:00 – 11:00
Neues Theater
Kinderballett für die ganze Familie

Zwerg Nase (4+)

nach Wilhelm Hauff

Ausverkauft!

Eventuelle Restkarten an der Abendkasse
21:00
Gasometer am Neuen Theater
Sommer-Open-Air

Mirandolina

Carlo Goldoni

Ausverkauft!

Eventuelle Restkarten an der Abendkasse
21:00
Reithalle/ nachtboulevard

Wooden Peak

Konzert

nachtboulevard

Wooden Peak

Konzert 3. Juli, 21 Uhr
Die Konzerte der beiden Nordlichter Jonas Wolter und Sebastian Bode können die Zuhörer schon mal in eine andere Welt entführen. Subtile Elektronik und feine Melodien sorgen für reichlich Bilder im Kopf. Ins »nachtboulevard« bringen sie Musik ihres langerwarteten Albums »polygon« mit!

Kinderballett für die ganze Familie

Zwerg Nase

Eine Koproduktion mit der Ballettschule Marita Erxleben und
dem »Spaß am Tanz« e. V.
Insgesamt 850 Kinder und Jugendliche tanzen auf der Bühne mit, in 4 bis 6 unterschiedlichen Besetzungen. Pro Vorstellung sind das ungefähr 150 große und kleine Tänzerinnen und Tänzer. Das besondere Kinderballett für die ganze Familie gibt es ab 26. Juni im Neuen Theater.

Fest

Stadt für eine Nacht 2015

11./12. Juli › 24 Stunden › 14 bis 14 Uhr › Eintritt frei
Für eine Nacht und einen Tag lädt am 11. und 12. Juli 2015  zum sechsten Mal die STADT FÜR EINE NACHT in das Kulturquartier Schiffbauergasse ein. Für 24 Stunden entsteht die künstlerische und temporäre Installation einer pulsierenden Stadt, die von lokalen Kunst- und Kulturschaffenden, Vereinen, Initiativen, Institutionen und Unternehmen mit Leben gefüllt wird. Die Kulturhäuser vor Ort bieten dem Publikum ein facettenreiches Programm aus Theater, Tanz, Kunst, Literatur, Musik und Film. Unser Programm gibt es hier!

Auszeichnung

Das Hans Otto Theater ist für seine Inszenierung »Der Junge auf dem Baum« mit dem Potsdamer Klimapreis 2015 ausgezeichnet worden.
Im dem Familienstück für alle ab 9 Jahren geht es um den Jungen Robin, der alles über Umwelt- und Naturschutz weiß und es ernst meint mit seinem Engagement für den Klimaschutz, gegen Umweltverschmutzung und steigenden Konsum. Inspiriert ist das Stück der kanadischen Autorin Michele Riml durch den weltbekannten Klimaforscher David Suzuki.

Neu

Spielzeit 2015-2016

Unser Spielzeitheft für die neue Saison ist da!

Potsdam weiterdenken

Wie soll Ihr Potsdam der Zukunft aussehen?
Im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsverfahrens der Landeshauptstadt Potsdam soll ein Leitbild formuliert werden.
Machen Sie mit! Hier finden Sie alle Informationen:
www.potsdam-weiterdenken.de
Wir informieren Sie regelmäßig über aktuelle Inszenierungen und Veranstaltungen. Melden Sie sich an!