J Die zweite Prinzessin

von Gertrud Pigor
frei nach dem Bilderbuch „The Second Princess“ von Hiawyn Oram und Tony Ross
Von der Schwester ausgetragene Schuhe und Klamotten tragen zu müssen – sogar eine Prinzessin kennt dies. Als „Zweite“ hat sie das Gefühl, dass sie nicht ernst genommen wird. Nur weil sie jünger ist, darf sie nicht das Gleiche machen wie ihre Schwester. In diesem Stück spielt die Zweite Prinzessin alle Rollen ihrer Familie nach, offenbart darin ihre Gefühle und ihre Verletzlichkeit. Einzig eine Radiostimme zeigt ihr immer wieder auch die schönen Seiten auf. Doch sie wünscht sich, dass sie Einzelkind ist und überlegt, welche Märchenfiguren ihr dabei helfen könnten, wie beispielsweise der böse Wolf aus „Rotkäppchen“. Als sie schließlich eine Grenze überschreitet, bemerken ihre Eltern, die Königin und der König, dass sie etwas unternehmen müssen – und finden eine überraschende Lösung.

Dieses Stück für Kinder der 1. und 2. Klassen fördert die Empathie und zeigt, dass jede*r etwas Besonderes hat und ist. Wir führen es direkt vor Ort in unserenlangjährigen Kooperationsschulen auf.
Regie Anna Franziska Huber Bühne & Kostüme Ariane von Königshof Dramaturgie Natalie Driemeyer Theaterpädagogik Michael Böhnisch
6+ / PREMIERE SEP-2020