Frau Luna

Staatstheater Cottbus
Operette von Paul Lincke nach einem Libretto von Heinrich Bolten-Baeckers
Textliche Neufassung von Otto Schneidereit
Ende des 19. Jahrhunderts brach förmlich ein Fieber aus, um den ewigen Traum der Menschheit vom Fliegen Wirklichkeit werden zu lassen. Neukonstruierte Flugapparate, gelungene Ballonaufstiege und tragische Abstürze gehörten zu den Sensationen des Tages. Die Traumfabrik „Operette“ nahm sich dieses Themas an und realisierte schon 1899 den Flug zum Mond. Der Mechaniker Fritz Steppke wagt das Abenteuer und gondelt zusammen mit seinen Freunden Lämmermeier, Pannecke und der Witwe Pusebach in einem selbst gebauten Ballon durch die sprichwörtliche „Berliner Luft, Luft, Luft“ zum Mond. Im exotischen Reich der Frau Luna geben sich Venus, Mars und die Götter der Gestirne bei rauschenden Festen ein Stelldichein. Die illustre Gesellschaft der Mondbewohner*innen hat allerdings auffällige Ähnlichkeiten mit diversen Erdbewohner*innen, vor denen Steppke doch geflohen ist, und Frau Luna gleicht der heimlich angehimmelten Chansonette aus dem Berliner Vorderhaus. Bevor Steppke glaubt, in ihren Armen „abzustürzen“, treten die Vier die Rückreise an – wissend, dass es auf dem Mond auch nicht anders zugeht als zu Hause. 

Inspiriert vom „Milieu“ hat Paul Lincke mit seinen Liedern, Märschen und Gassenhauern die Berliner Operette erfunden.
Musikalische Leitung Christian Möbius Regie Steffen Piontek Bühne und Kostüm Mike Hahne Choreografie Winfried Schneider Chöre Christian Georgi
2 Stunden 10 Minuten, eine Pause / 6-MÄRZ / 7-MÄRZ-2020

MIT

Hardy Brachmann
als Fritz Steppke / Mechaniker
Christian Henneberg / Nils Stäfe
als August Lämmermeier / Schneider
Dirk Kleinke
als Wilhelm Pannecke / Portier
Meike Funken
als Lieschen / Jungfrau
Carola Fischer
als Mathilde Pusebach
Rahel Brede
als Marie
Gesine Forberger
als Flora Huschke / Frau Luna
Mirjam Miesterfeldt
als Ella / Stella
Jens Klaus Wilde
als Egon von Schlettow / Prinz Sternschnuppe
Heiko Walter
als Theophil / Schutzmann
Nils Stäfe / Thorsten Coers
als Briefträger / Mondgroom
Sandra Bösel
als Venus
Matthias Bleidorn
als Mars

Termine

https://www.hansottotheater.de/ Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

19:30 - 21:50 Großes Haus
Karten
https://www.hansottotheater.de/ Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

18:00 - 20:20 Großes Haus
Karten
Frau Luna
Frau Luna
v.l. Mirjam Miesterfeldt (Stella) und Lena Kutzner (Frau Luna), Foto: Marlies Kross
Frau Luna
v.l. Lena Kutzner (Flora Huschke) und Gevorg Aperánts (Steppke), Foto: Marlies Kross
Frau Luna
Jens Klaus Wilde (Prinz Sternschnuppe), Foto: Marlies Kross
Frau Luna
v.l. Gevorg Aperánts (Steppke), Dirk Kleinke (Pannecke) und Nils Stäfe (Lämmermeier), Foto: Marlies Kross
Frau Luna
Gevorg Aperánts (Steppke) und Lena Kutzner (Frau Luna), Foto: Marlies Kross
Frau Luna
Lena Kutzner (Flora Huschke) und Jens Klaus Wilde (Egon von Schlettow), Foto: Marlies Kross
Frau Luna
v.l. Heiko Walter (Theophil), Mirjam Miesterfeldt (Ella) und Carola Fischer (Mathilde Pusebach), Foto: Marlies Kross
Frau Luna
Heiko Walter (Mondpolizist) und Mirjam Miesterfeldt (Stella), Foto: Marlies Kross
Frau Luna
Rahel Brede (Marie) und Gevorg Aperánts (Steppke), Foto: Marlies Kross
Frau Luna
Jens Klaus Wilde (Egon von Schlettow), Foto: Marlies Kross
Frau Luna
Meike Funken (Lieschen) und Matthias Bleidorn (Leierkastenmann), Foto: Marlies Kross
Frau Luna
v.l. Christian Henneberg (Lämmermeier), Lena
Kutzner (Frau Luna), Gevorg Aperánts (Steppke), Carola Fischer (Mathilde Pusebach) und Dirk Kleinke (Pannecke) sowie Damen und Herren des Opernchores, Foto: Marlies Kross