Thomas Köck

Thomas Köck, geboren 1986 in Steyr, Oberösterreich, wurde durch Musik sozialisiert und studierte Philosophie in Wien sowie Szenisches Schreiben und Film an der Universität der Künste Berlin. Er arbeitete beim theatercombinat wien, war mit einem Dokumentarfilmprojekt über Beirut zu Berlinale Talents eingeladen, war Hausautor am Nationaltheater Mannheim und bloggt mit
KollegInnen auf nazisundgoldmund.net gegen rechts. Für seine Theatertexte wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Kleist-Förderpreis, dem Dramatikerpreis der österreichischen Theaterallianz und dem Stückepreis des Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreises.2018 wurde er für „paradies spielen (abendland. ein abgesang) mit dem renommierten Mühlheimer Dramatikerpreis ausgezeichnet. Am 6. Oktober 2018 nahm er in Düsseldorf den mit 20.000 Euro dotierten Literaturpreis "Text & Sprache" des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. für sein Schaffen entgegen. Köck arbeitet als Autor, Theatermacher und Musiker.

Mehr zu Thomas Köck