Anja Kożik

Anja Kożik ist Gründerin und Kopf der OXYMORON DANCE COMPANY mit dazugehörigem Studio. Bevor sie 2005 die Company ins Leben rief, agierte sie bereits seit 1992 als künstlerische Leiterin des Studios für Tanz und Bewegung im Waschhaus. Bei ihren Soloarbeiten, internationalen Tanzproduktionen und -projekten in Schulen brachte sie von Beginn an Menschen unterschiedlichster Prägung und Ausrichtung zusammen und entwickelte aus diesen unkonventionellen Verbindungen und kontrastreichen Tanzstilen und -formen ihr Markenzeichen. Damit machte sie die Company bis weit über die Stadtgrenzen Potsdam hinaus bekannt. Anja Kożiks Vielseitigkeit spiegelt sich bis heute in ihrer gesamten Arbeitsweise und Karriere: Sie arbeitet als Gastregisseurin an Theatern und nutzt das energetische Zusammenspiel von Tanz und Schauspiel. Gleichzeitig engagiert sie sich für Herzensprojekte, darunter das Kunstfestival für Menschen mit und ohne Behinderung bewegend anderes. Sie führt ihre Arbeit an Schulen fort und kooperiert u.a. mit der Fachhochschule Clara Hoffbauer, der move on Milano und dem Tanzinstitut BDI Berlin. Am Hans Otto Theater entstanden in den vergangenen Spielzeiten ebenfalls mehrere Arbeiten unter ihrer Mitwirkung, so u.a. „Nur Pferden gibt man den Gnadenschuss“, „Schöne neue Welt“ sowie „Effi Briest“.