Stadt der Zukunft

Literarischer Salon

Wenn sich die Türen der Leipziger Buchmesse schließen, beginnt im FORUM der Literarische Salon, bei dem es um fünf ausgewählte Titel des diesjährigen Bücherfrühlings geht. Dann kommen der Literaturhändler Carsten Wist, Gretel Schulze vom Kabarett »Obelisk« und der Moderator Oliver Geldener zum 17. und letzten Literarischen Salon im Rahmen der »Stadt der Zukunft« zusammen, um ihre persönlichen Buchtipps vorzustellen und kritisch zu diskutieren.
Zur Besprechung stehen der kulturhistorische Thriller »Der Boxer« von Szczepan Twardoch, der die Leser ins Gangstermilieu des polnisch-jüdischen Warschau von 1937 entführt, Monika Marons »Munin oder Chaos im Kopf«, in dem sie Verbindungen zwischen dem Dreißigjährigen Krieg und unserer Gegenwart zieht, Joshua Cohens hochkomplexer Roman »Das Buch der Zahlen«, in dem mit der Welt der Wörter und der Welt der Algorithmen zwei Epochen aufeinandertreffen, Julia Schochs in »Schöne Seelen und Komplizen« entworfenes Gesellschaftspanorama, das anhand von 16 Schülern eines DDR-Elitegymnasiums die historischen Umbrüche von 1989 bis heute in privaten Leben erfahrbar macht, und die Geschichte einer starken Frau, die Bernhard Schlink in »Olga« mit einem Parforce-Ritt durch 100 Jahre deutsche Geschichte verbindet.
Kurze Kostproben aus den Büchern liest unser Schauspieler Bernd Geiling.