Die Wiedervereinigung der beiden Koreas

Joël Pommerat
Deutsch von Isabelle Rivoal
Eine Frau trennt sich von ihrem Mann nach zwanzig Jahren vermeintlich erfüllter Ehe, denn »Es gibt keine Liebe zwischen uns«, wie sie ihrem verdutzten Partner mitteilt. Eine andere Frau erfährt an ihrem Hochzeitstag, dass ihr Bräutigam mit all ihren Schwestern ein Verhältnis hatte. Eine weitere Frau erklärt ihren Arbeitskollegen, dass ihre Trennung nur eine taktische Erziehungsmaßnahme sei, nicht ahnend, dass der Ehemann bereits tot über ihr baumelt … Oder: Ein Ehemann erklärt seiner dementen Frau jeden Tag aufs Neue geduldig, wer er ist, und ein Paar tut so, als hätte es Kinder, um die Leere ihrer Ehe zu überspielen … Nicht weniger als 27 Frauen und 24 Männer bringen in knapp zwanzig Episoden überraschende Spielarten der Liebe zum Leuchten.
Der Autor und Regisseur Joël Pommerat, neben Yasmina Reza der bedeutendste Gegenwartsdramatiker Frankreichs, entwirft einen ebenso abgründigen wie komischen Reigen um die Unwägbarkeiten der Liebe. Entstanden sind funkelnde virtuose Miniaturen des Scheiterns, die scheinbar ganz nebenbei auch die Frage stellen, welchen Preis wir gewillt sind für die Liebe zu bezahlen.
Inszenierung
Bühne
Kostüme
Dramaturgie
Besetzung
Premiere 8. Oktober 2016
»Stefan Ottenis Inszenierung erzählt auf bezaubernde Weise von einem verlorenen Paradies. Nina Gummich beweist auf beknienswerte Weise ihr komisches Talent und die spielerische Lust am Sich-Verwandeln.«
Potsdamer Neueste Nachrichten
»Intensiv sind auch die Momente mit der Grande Dame des Ensembles, Rita Feldmeier. Wie sie gegen Ende einer Demenzkranken, die ihren fürsorglichen Ehemann fast in den Wahnsinn treibt, erschreckend reale Gestalt gibt, das allein ist sehenswert.«
rbb Inforadio
»Diese Inszenierung ist ein Schmuckstück im Repertoire des Hans Otto Theaters. Zu Recht reagierte das Publikum mit Begeisterung und lang dauerndem Applaus.«
Märkische Oderzeitung
Oktober 2017 Dienstag 17. Sonntag 29.
Dienstag, 17.10.2017
19:30 – 22:10
http://www.hansottotheater.de/
Hans Otto Theater
Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam
Neues Theater
13 - 33 €
Sonntag, 29.10.2017
19:30 – 22:10
http://www.hansottotheater.de/
Hans Otto Theater
Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam
Neues Theater
13 - 33 €