Amit Epstein

Amit Epstein wurde 1977 in Tel Aviv geboren. Er studierte Theaterwissenschaften an der Thelma Yellin High School für Tanz, Theater und Performance sowie Tanztheater an der School for New Dance Development Amsterdam und Kunst an der Bezalel Academy of Art and Design in Jerusalem. Anschließend besuchte er die Haute-Couture-Meisterklasse von Vivienne Westwood an der Universität der Künste Berlin.
Seit 2007 arbeitet Amit Epstein freischaffend als Kostümbildner, Dramaturg und Autor für Tanz-, Oper- und Theaterproduktionen in Deutschland, Österreich, Frankreich, Israel und der Schweiz. Mit der Regisseurin Yael Ronen verbindet ihn seitdem eine kontinuierliche Zusammenarbeit, u. a. für »Dritte Generation« (2008 Theater der Welt, 2009 Schaubühne Berlin) sowie zuletzt für »The Situation« (2015 Maxim Gorki Theater) und »Denial« (2016 Maxim Gorki Theater). Darüber hinaus arbeitet er regelmäßig mit Sebastian Nübling und Jan-Christoph Gockel zusammen. Bei der Kritikerumfrage 2011 der Fachzeitschrift »Theater heute« wurde Amit Epstein für sein Kostümbild für »Reckless« von Cornelia Funke (R: Marco Štorman) am Thalia Theater als bester Nachwuchskünstler genannt. Als Regisseur hat Amit Epstein Video-Art-Filme realisiert, die auf verschiedenen Festivals zu sehen waren, u. a. beim Clermont-Ferrand-Kurzfilm-Festival in Frankreich, beim Internationalen Kurzfilm-Festival-Berlin und beim Jewish Film Festival. Seine Filme wurden zudem in zahlreichen Ausstellungen in verschiedenen nationalen und internationalen Galerien präsentiert.
Mit dem Regisseur Alexander Nerlich hat Amit Epstein bereits für die Produktionen »Der einsame Weg« von Arthur Schnitzler am Volkstheater Wien und für die Oper »Wozzeck« von Alban Berg an der Oper St. Gallen zusammengearbeit. Das Kostümbild für »Die Stunde das wir nichts voneinander wußten« von Peter Handke ist seine erste Arbeit am Hans Otto Theater.