Musical

La Cage aux Folles
(Ein Käfig voller Narren)

Jerry Herman/Harvey Fierstein
Nach dem Stück »La Cage aux Folles« von Jean Poiret
Deutsch von Erika Gesell und Christian Severin
»La Cage aux Folles«, das ist der quirligste Nachtclub von St. Tropez. Hier steigen die Champagnerkorken, blitzen der Charme von Gastgeber Georges und die Beine der Girls, singt sich Zaza, alias Albin, die Diva der Show, in die Herzen der Gäste. Eine lange Liebe, ein gemeinsames Leben verbinden Georges und Albin. All das stürzt in die Krise, als Jean-Michel, ihr geliebter Sohn, Heiratspläne verkündet – ausgerechnet mit der Tochter des bigottesten Populisten, der je mit homophoben Parolen auf Stimmenfang ging. Der Antrittsbesuch der Brauteltern steht unmittelbar bevor. Die Regenbogenfamilie muss nun entscheiden – soll sie sich selbst verleugnen, dem Hardliner die perfekte Normalo-Familie präsentieren und so das Glück des Sohnes sichern? Oder soll sie offen zum eigenen Lebensentwurf stehen, »Wir sind, was wir sind«, aber damit womöglich den Sohn alleinlassen? Arrangements werden getroffen, die Schwiegereltern erscheinen – und der Abend verwandelt sich augenblicklich in eine beängstigende Rutschfahrt. Doch dann übernimmt Zaza …
Große Liebesgeschichten, eine hinreißende Travestietruppe und Hymnen, wie »I Am What I Am«, machen dieses Musical weltweit zum Dauerbrenner.
Inszenierung
Musikalische Leitung
Kostüme
Choreographie
Dramaturgie
Besetzung
Georges
Albin / Zaza
Jean-Michel
Edouard Dindon / M. Renaud
Mme. Dindon / Mme. Renaud
Francis
Jacqueline
Chantal
Pascal Höwing
Hanna
Mercedes
Tim Olcay
Phaedra
Live-Band
David Beecroft (Flöte/Klarinette/Altsaxophon), Johannes Gehlmann (Gitarre), Stephan Genze (Schlagzeug), Andreas Henze (Bass), Christoph Titz (Trompete/Flügelhorn), Ferdinand von Seebach (Klavier/Posaune)
Premiere 7. November 2014
»Frivol und überraschend. Diese Inszenierung besitzt enormes Kult-Potenzial.«
Märkische Allgemeine Zeitung
»Langanhaltender Jubel. Beeindruckend ist die darstellerische Intensität. Besser geht’s nicht.«
rbb Kulturradio
»Umjubelte Premiere. Eine Idealbesetzung gibt es mit Bernd Geiling als Albin/Zaza.«
Potsdamer Neueste Nachrichten
»Begeistertes Publikum. Ein ganz großer Hit.«
rbb Inforadio
»Tolle Darsteller. Diese Inszenierung ist einen Weg nach Potsdam wert.«
Siegessäule