Stadt für eine Nacht 2018

24 Stunden, 14 bis 14 Uhr
Überall auf dem Kulturquartier Schiffbauergasse, draußen und drinnen.
Am Wochenende vom 30. Juni/1. Juli 2018 lädt das Kunst- und Kulturquartier Schiffbauergasse bereits zum neunten Mal zur »Stadt für eine Nacht«. Das 24-Stunden-Fest ist eine Veranstaltung der Landeshauptstadt Potsdam in Kooperation mit dem Hans Otto Theater und den Anliegern der Schiffbauergasse. Es geht zurück auf eine Idee von Tobias Wellemeyer. Im Zentrum steht eine temporäre Stadt aus Pavillons, Zelten und Containern – ein Kreuz und Quer aus Gassen und Winkeln. 24 Stunden lang erwecken Wissenschaftler und Studenten, Künstler, Galeristen und Museen, Vereine, Initiativen und Engagierte unterschiedlichster Professionen aus Potsdam und der Region die »Stadt für eine Nacht« zum Leben. Sie sind die Stadtbewohner, die einen Tag und eine Nacht lang präsentieren, was sie selbst begeistert und was sie mit Ihnen teilen möchten. Lassen Sie sich überraschen von neuen Konzepten und ungewöhnlichen Ideen, und reden Sie mit, wenn es um Visionen für städtisches Leben geht. Vom zentralen Platz führen die Wege in die angrenzenden Häuser; die Künstler und Kreativen der Schiffbauergasse bieten ein 24-stündiges Marathon-Programm mit vielen Angeboten für die ganze Familie. Das Hans Otto Theater erwartet Sie zu einem Feuerwerk von Veranstaltungen im Neuen Theater, in der Reithalle und auf den Theaterterrassen. An diesem Wochenende geht auf den Bühnen der Schiffbauergasse und in der herrlich illuminierten »Stadt für eine Nacht« das Licht nicht aus. Das gesamte Areal ist in Bewegung. Kommen Sie vorbei, verweilen Sie, feiern Sie mit!