18.05.2017

Die neue Spielzeit 2017-2018

Auf der heutigen Pressekonferenz stellten Intendant Tobias Wellemeyer und Chefdramaturgin Ute Scharfenberg die Premieren und künstlerischen Vorhaben für die kommende Spielzeit 2017/2018 vor. Freuen Sie sich auf einen vielfältigen Spielplan mit 20 Neuinszenierungen, darunter eine Uraufführung und zwei Deutsche Erstaufführungen.

Die Eröffnung der neuen Saison feiern wir am 15. September mit der Deutschen Erstaufführung »Das Wasser im Meer« von Christoph Nußbaumeder. Darin verkündet Familienpatriarch Stefan an seinem 80. Geburtstag, sterben zu wollen – in seiner alten Heimat, dem früheren Sudetenland … Flucht und Heimat, diese brisanten Themen unserer Zeit, werden wie durch ein Prisma schillernd aufgefächert. Weitere Höhepunkte der Saison sind u. a. die großen Bühnenpremieren »Unterleuten« nach dem Bestseller-Roman von Juli Zeh und »Prinz Friedrich von Homburg« von Heinrich von Kleist, das großangelegte Mythen-Projekt »Europa« von Soeren Voima, die Uraufführung des Potsdam-Romans »Skizze eines Sommers« von André Kubiczek und die Deutsche Erstaufführung »Good People (Mittelschichtblues)« des amerikanischen Pulitzerpreisträgers David Lindsay-Abaire.

Die Saison in der Reithalle eröffnen wir mit »Die Netzwelt« von Jennifer Haley, einer packenden detektivischen Erforschung der Verheißungen und Abgründe der virtuellen Welt. Premiere ist am 24. November. Und bereits am 7. September hat mit »Dicke Sternschnuppe« von Julia Penner das erste Stück für Familien und junge Zuschauer Premiere, eine warmherzige Geschichte über drei ungewöhnliche Freunde, die im Zusammenstehen über ihre Ängste hinauswachsen.