Christian Weise

Christian Weise wurde 1973 in der Lutherstadt Eisleben geboren. Nach Abschluss seines Studiums an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« war er als Schauspieler und Puppenspieler am Maxim Gorki Theater Berlin, am Schauspiel Frankfurt und am TAT Frankfurt engagiert. Seit 2001 arbeitet er als Regisseur: Inszenierungen führten ihn an das Nationaltheater Mannheim, das Neue Theater Halle, die Columbia University (New York), das Schauspiel Köln, das Deutsche Theater Berlin, das Schauspielhaus Zürich, das Maxim Gorki Theater Berlin und zu den Salzburger Festspielen. Von 2005 bis 2007 war er Hausregisseur am Neuen Theater Halle. Am Staatstheater Stuttgart arbeitete Christian Weise unter der Intendanz von Hasko Weber von 2005 bis 2013 regelmäßig, diese Zusammenarbeit setzt sich seitdem am Deutschen Nationaltheater Weimar fort. Unter der Schauspielleitung von Maria Viktoria Linke arbeitete er von 2015 bis 2017 mehrfach am Theater Augsburg. Eine lange und intensive Zusammenarbeit verbindet ihn mit den Dramaturgen Christian Holtzhauer, Beate Seidel und Maria Viktoria Linke, dem Musiker und Komponisten Jens Dohle, der Künstlerin Julia Oschatz, dem Kostümbildner Andy Besuch und dem Autor Soeren Voima.