Jörg Daniel Heinzmann

Jörg Daniel Heinzmann hat sich durch seine internationale und vielseitige Tätigkeit als Konzertpianist, Kammermusiker, Liedbegleiter sowie als musikalischer Leiter, Pianist und Arrangeur für Theaterproduktionen einen Namen gemacht. Bei namhaften Pianisten wie Dominique Merlet, Raymond Trouard, Vadim Monastyrski, Peter Feuchtwanger, Alfred Brendel, Leon Fleisher, Arie Vardi und Dimitri Bashkirov in Paris, London und Jerusalem ausgebildet, kehrte er 1997 zurück nach Deutschland und lebt heute in Berlin. Er war und ist sowohl als Dozent im Fach Klavier, Kammermusik und Korrepetition, als auch als Dirigent und Chorleiter in Paris, Montargis, Jerusalem, Dortmund, Hamburg und Berlin tätig und ist Preisträger verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe. Konzerte führten ihn u. a. in die Schweiz, nach England, Frankreich und Israel bis nach Venezuela.  Als musikalischer Leiter, Arrangeur und Pianist war er u. a. an folgenden Produktionen beteiligt: »Veronika der Lenz ist da - Die Comedian Harmonists 1. Teil«, »Jetzt Oder Nie - Die Comedian Harmonists 2.Teil«, »Mutter Gräbert macht Theater«, »Außen rot und innen… Ein Kurt-Tucholsky-Abend mit Hannelore Hoger, Dietmar Mues und Joachim Kuntsch«, »Cabaret« in der Bar jeder Vernunft und im Tipi Berlin, »Der blaue Engel« im Spiegelzelt Leipzig, sowie an der Uraufführung »Ein Abend mit Angela Winkler« bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen. Er ist Gründer und musikalischer Leiter der »Comedian Harmonists Today«.
Am Hans Otto Theater übernahm er bereits für die beiden Abende »Marlene« und »Ich bin den weiten Weg gegangen – eine Hommage an Hildegard Knef« die musikalische Leitung.
Musikalische Leitung und Arrangements, am Klavier